Mittwoch, 20. November 2013

Mit dem Motorroller nach Irland

Von Düsseldorf nach Irland. Eine Bilderreise >>>

Dienstag, 19. November 2013

Polen zwischen Alleen und Seen

Bei der Planung unserer diesjährigen Reise nach Polen, mit unseren Motorrollern, hatten wir die Rechnung ohne das Wetter gemacht. Genauer, das Hochwasser das Deutschland in Atem hielt hatten wir nicht erwartet, als wir am 9. Juni aufbrachen >>>

Motorroller-Reise in die Dolomiten

Bericht über eine Motorollertour mit Camping in die Dolomiten >>>

Italien und Sizilien mit einem Motorroller

Bericht über eine Reise von München nach Sizilien mit dem Roller >>>

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Die Provence - Reise ins Licht

In der Haute-Provence, dort wo die Provence schroff und spröde wird und seit Jahrhunderten die Schafe auf die Sommerweide getrieben werden, liegt ein Tourenparadies par Excellence. Kurvenreiche Passstraßen und türkisfarbene Seen spiegeln den Charme dieses Landstrichs ebenso wieder wie verwinkelte Städtchen mit malerischen Cafés und von Platanen umrahmte  Plätze. Künstler wie Cézanne, Picasso, Matisse, Renoir - alle frönten sie der Schönheit der Landschaft und schwärmten vom intensiven und doch weichen Licht der Provence >>>

Dienstag, 15. Oktober 2013

Der Vercors und die Bergwelt des Col du Galibier

Der Gebirgsstock des Vercors, im äußersten Westen der französischen Alpen, wirkt wie eine  überdimensionale Trutzburg. Eine Landschaft mit tiefen, schroffen Schluchten und wilden Felsabstürzen, weit verzweigten Höhlensystemen und verträumten kleinen Örtchen. Dieses schwer zugängliche Gebirge mit Gipfeln bis zu 2.350m Höhe kann man auch heute noch nur über schmale und kühne Straßen erkunden. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Gegend unter Zuhilfenahme von ausreichend Dynamit erschlossen. In senkrechte Felswände wurden Galerien gesprengt und es entstanden einige der spektakulärsten Gebirgsstraßen wie z.B. die „Gorges de la Bourne“ und die „Combe Laval“ >>>

1956: Pioniere der Schotterstraße

Eine verstaubte Schachtel ganz hinten im Schrank meiner Mutter, darin ein paar Fotoalben ... Vati am Roller? Mutti als Sozia? Der Plöcken-Paß und das Stilfser-Joch in pur-natur Schotterstraßerl gehalten? Und gerade er, der seiner Tochter nie erlaubt hat, auf einem Moped auch nur hinten drauf zu sitzen, kämpfte sich in den 50er Jahren in drei Wochen 4.732 km über schneebedeckte Pässe, unberührte Landschaften und einmal rechts herum durch Italien? Da muß man doch einmal nachfragen >>>

Mittwoch, 19. Juni 2013

Lust auf Champagne ?

Die Champagne bietet malerische Routen durch ein bäuerlich geprägtes Hügelland. Sanft geschwungene Höhenzüge, die gerade so hoch sind, dass der Blick noch über sie hinwegschweifen kann. Wälder, die das Grün, den beherrschenden Farbton, um ein paar Nuancen bereichern und im Mai weite Ebenen mit den gelben Farbtupfern der Rapsfelder. Kleine Dörfer, deren einfache Natursteinhäuser sich an klotzige Kirchen drängen. Doch wohin man auch schaut, es findet sich kaum ein Fleckchen, an dem nicht die Armee der Rebstöcke Stellung bezogen hat >>>

Montag, 3. Juni 2013

Schwäbischer Alb-Traum

Stolze Burgen und romantische, weit über die Hochfläche schauende Kirchen prägen die Schwäbischen Alb ebenso wie lichte Laubwälder, karge Wacholderheiden, bunte Blumenwiesen und idyllische Fachwerkstädtchen. Von den Bergkuppen genießt man den Ausblick bis zum Schwarzwald, bei klarem Wetter sogar bis zu den Alpen >>>

Mit dem Motorroller duch Südeuropa

Nachdem gestern ein strahlend schöner, aber drückend heisser Tag war über 30 Grad im Schatten, konnte ich nicht richtig schlafen. Störend kam noch hinzu, dass der Computer die ganze Nacht über laufen musste, weil ich erfolglos versuchte, eine grosse Datei auf Skydrive zu sichern. So hatte ich kaum fünf Stunden geschlafen, als der Wecker um fünf Uhr läutete >>>

Samstag, 6. April 2013

Mit dem Kraftroller durchs Mostviertel

Überall, von wo aus man den Sonntagberg sieht, ist das Land der Mostbirne, sagt der Volksmund. Während uns die Kraft des Motorrollers über die Hügel saugt, plaudert in den Kellern der Most. Aus meiner schwierigen Kindheit und Jugend als Landbub, in der mir an Sonntagen und anderen Festtagen wohlmeinende Erwachsene ein paar Schlucke Most verabreichten, ist mir das gelbliche bis gelb-orange Getränk durchaus als pelzig und mit eher mehr als weniger bitterem Beigeschmack erinnerlich >>>

Freitag, 29. März 2013

Mit dem Roller rund um den Semmering

Eine Berglandschaft aus dem Bilderbuch, abenteuerlustige Hügel, verschlafene Waldhänge und geheimnisvolle Rinnen räkeln sich unter dem wachsamen Blick schroffer Felswände. In der Allgegenwart von kristallklarem, tropfendem, murmelndem und plätscherndem Wasser erwacht das Land zu sinnlichem Leben >>>

Donnerstag, 7. Februar 2013

Erlebnispädagogik mit Moto Guzzi und Vespa

Erlebnispädagogik mit Moto Guzzi und Vespa Lago Maggiore: Vater-Tochter-Tour
Vater-Tochter-Tour mit Guzzi und Vespa über den Gotthard an den Lago Maggiore. Eine intensive Erfahrung, geprägt von Launen der Natur: Wetterkapriolen im Gebirge, dazu typisches Hickhack im Spannungsfeld zwischen Pubertät und Autorität >>>

Deutschland auf zwei Rädern

Nachdem wir in den vergangenen Jahren achtzehn Länder mit unseren Rollern bereist haben, , stehen wir vor der Frage, wohin soll es in diesem Jahr gehen. Herrlich die Pyrenäen, die nebligen Lofoten und das Baltikum, die Dolomiten und und und... Doch kennen wir viel von den vielfältigen Landschaften Deutschlands? >>>